Kollegiale Führung für Führungskräfte

Silos aufbrechen

Kennen Sie das? Als Führungskraft werden Sie aufgefordert, Ihr Team oder Abteilung  agil zu führen. Ihre Mitarbeiter sollen Verantwortung übernehmen und selbstorganisiert arbeiten. Sie sollen Silos aufbrechen und interdisziplinäre Zusammenarbeit fördern. Doch zwischen den Führungskräften sieht es noch ganz anders aus. Hier gelten weiterhin die alten Regeln. Es wird um Anerkennung, Aufstiegschancen und Budget gebuhlt. Die Ressourcen für die Teams werden nicht transparent ausgehandelt und unliebsame Entscheidungen werden nach oben delegiert.

Führungsarbeit heiß Vorbild sein.

Es ist leicht zu sagen, die anderen sollen etwas ändern. Was aber ist der Beitrag, den Sie als Führungskraft leisten können? Stellen Sie sich mal vor, alle Führungskräfte würden ein Führungsteam werden. Die Ziele und Ressourcen der betreffenden Organisationseinheit würden von allen Führungskräften gemeinschaftlich verantwortet und Entscheidungen partizipativ getroffen. Was wäre dann anders?

Kollegiale Führung

Ein Ansatz, ein Unternehmen agil und selbstorganisiert zu führen, ist die „Kollegiale Führung“ von Bernd Oesterreich und Claudia Schröder. Ursprünglich gedacht für Selbststeuerung eines ganzen Unternehmens, hat sich der Ansatz in der Praxis mittlerweile weiter entwickelt, um dient nun auch Führungsteams, die in hierarchischen Unternehmen eingebunden sind, als Inspiration zur Entwicklung von innovativen Führungssystemen.

Von personenzentrierten Führung hin zu systemischer Führung

Während Führung bisher als Führung von Personen verstanden werden konnte, ändert sich gerade im Zusammenhang mit Agilität und Digitalisierung der Anspruch an Führung.

Führungskräfte sollten zukünftig immer mehr in der Lage sein, Systeme zu gestalten, in den Führungsarbeit verteilt und verantwortungsvoll von den Kollegen gemeinsam übernommen wird. Der Führungsfokus geht immer mehr weg von der geführten Person, hin zur Gestaltung von Rahmenbedingungen, in denen Menschen ihr Potenzial einbringen und im Sinne des Unternehmens eigenständig arbeiten können.

Unser Angebot

Wir begleiten Führungsteams, die sich auf den Weg machen, zukunftsfähige Führungssysteme zu etablieren. Mit unseren Frameworks geben wir Orientierung bei der Entwicklung der eigenen, individuellen Prozesse. Mit unserer Begleitung Reflektieren Sie Ihre Herausforderungen und gestalten einen Entwicklungsprozess, der nicht nur Methoden- und Prozessverständnis schärft, sondern insbesondere Ihre Denk- und Handlungslogik verändert.

Kostprobe gefällig

In unseren Impulsabenden zur „Kollegiale Führung“ lernen Sie uns und unsere Ansätze persönlich kennen. Die nächsten 2 Termine finden bei der Rheinischen Post Mediengruppe statt. Michel Abé ist dort u.a. People und Culture Architekt und wird dazu die Kundenperspektive einbringen. Wir freuen uns über unseren Austausch und Ihre Anmeldung